Den Schriftstil anpassen mit font-style

Problem

Sie wünschen sich für bestimmte Textteile einen eigenen Schriftstil (z.B. kursiv).

Lösung

Verwenden Sie die Eigenschaft font-style und geben Sie ihr einen passenden Wert:

.wichtig {
font-style: italic;
}

Die obige Regel sorgt dafür, dass Elemente, die mit der Klasse wichtig gekennzeichnet wurden, in kursiver Schrift dargestellt werden.

Diskussion

Ähnlich wie das im vorigem   Artikel angesprochene b-Element hat auch das i-Tag keine wirklich semantische (den Inhalt beschreibende) Bedeutung. Um Inhalt und Gestaltung möglichst getrennt zu halten, wird empfohlen, stattdessen die entsprechende CSS-Eigenschaft font-style zu verwenden. Mögliche Werte sind italic ("echte" Kursivschrift), oblique (geneigte Schrift) und normal. (Soll der Wert von einem Vorfahrenelement geerbt werden, verwenden Sie den Wert inherit.)

Einige Schriften enthalten speziell gestaltete Buchstaben und Zeichen für die kursive Darstellung. Um diese zu verwenden, geben Sie den Wert italic an. Bei der Angabe von oblique benutzt der Browser dagegen eine geneigte Variante der Ausgangsschrift. Hierdurch wird sichergestellt, dass die Darstellung jedenfalls ungefähr den Erwartungen des Autors entspricht. (Im Printbereich würde man darüber vermutlich eher die Nase rümpfen.)

Info

Bitte verwechseln Sie kursive Schriften nicht mit der in   Schriftarten festlegen beschriebenen Schriftfamilie cursive.

CSS Typografie - Den Schriftstil anpassen mit font-style

Enthält eine Schrift keine kursive Variante, wird an ihrer Stelle die geneigte Version verwendet und umgekehrt. Das hat zur Folge, dass italic und oblique in vielen Fällen gleich ist. Einen Vergleich von normaler und kursiver Schrift sehen Sie in Abbildung.